15.11.2020

So., 15. November 2020, 16:00 und 19:00 Uhr, Haßfurt Ritterkapelle

Trotzdem! Chormusik und Klavier nach Corona-Richtlinien


Trotzdem!

 

Ausführende:

Florian Glemser, Klavier

Kantorei Hassberge

Leitung: Matthias Göttemann

 

 

Herzliche Einladung zum  Besuch eines unserer beiden Konzerte nach Corona-Regeln am Sonntag, 15.11.2020 um 16:00 Uhr und um 19:00 Uhr in Haßfurt, in der Ritterkapelle. Sie hören Chormusik mit Klavierbegleitung
bei freiem Eintritt,
Anmeldung erforderlich unter 09523/6957

 

 

Die ausgewählten Stücke vereinen in sich Trauer, Klage, Gebet, lautstarken Protest gegen all die Einschränkungen, die uns widerfahren, gegen die Auswirkung von Corona besonders auf Chöre und andere größere Ensembles - und die Freude, dass trotzdem ein Auftritt möglich ist. Hören Sie Musik, die sie lange vermißt haben, und freuen Sie sich daran.

 

Mozart: Lacrimosa aus dem Requiem

Gounod: Kyrie und Gebet der Nation aus der Cäcilienmesse

Debussy: L'isle joyeuse

Beethoven: Ode an die Freude: Reduktion (Flashmob)

Verdi: aus Nabucco Gefangenenchor

Les Misérables (Medley)

Aaronitisches Segenslied

 

Beim Besuch unserer Konzerte gelten folgende Regeln:

Maske tragen (außer am Sitzplatz), 1,5m Abstand halten, Hände desinfizieren, Zugewiesenen Sitzplatz einhalten.

Bitte bleiben Sie zu Hause, wenn Sie in den letzten zwei Wochen Symptome des SARS-CoV-2-Erregers, Kontakt zu Covid19-Infizeirten oder Verdachtsfällen hatten, oder in einem Risikogebiet waren.

Die Konzerte dauern je eine knappe Stunde, wir lüften vorher und nachher.

 

 

 

Liebe Zuhörer, unser Programm mag Ihnen auf den ersten Blick wie eine chaotische Mischung von Chorstücken erscheinen. Beim näheren Hinsehen und -hören werden Sie feststellen, dass jedes der ausgewählten Stücke  Assoziationen hervorruft zur gegenwärtigen Situation in unserem Land und darüber hinaus.

Lacrimosa

Wir weinen über die Pandemie und deren Auswirkungen, aber auch über die sich verschärfenden Probleme, wie Spaltung der Gesellschaft, mangelnde Solidarität, Ungerechtigkeit und so viel mehr.

Cäcilienmesse

Bündelt unseren Jammer über nicht stattfindende musikalische Ereignisse, Konzerte. Das Kyrie aus der Messe, die der Hl. Cäcilia gewidmet ist, der Schutzpatronin der Musik. Das Gebet der Nation ist für den Umgang mit der Pandemie hoch aktuell: der Text lautet übersetzt: O Herr, mache unseren Staat heil!

Gefangenenchor aus Nabucco

Das weltbekannte Stück wurde aus der Gefangenschaft im italienischen Lockdown von professionellen italienischen Opernsängern aus der häuslichen Isolation gesungen und zusammenmontiert. Bei aller Dankbarkeit über den Einsatz von Ärzten und Pflegern, der flehende Gesang, wieder zusammen leben und singen zu dürfen, unsere  tiefsten Bedürfnisse, nicht nur in Italien.

Ode an die Freude

die Corona-Hymne schlechthin, die zu Beginn der Pandemie während des Lockdowns von den Balkonen gesungen und musiziert wurde. Sie ist ja die Europa-Hymne - wo ist der Zusammenhalt der Staaten, wo fehlt es an gemeinsamem Handeln in Europa und in der Welt?

Les Misérables

Die Traurigkeit schlägt um in lauten Protest ("will you join in our crusade", "do you hear the people sing..."), eine wütende Demonstration ob der Situation, der wir hilflos (?) ausgeliefert sind , aber auch die Hoffnung, die unser Konzert beendet: "tomorrow comes"!!

Aaronitisches Segenslied

Unser Abendsegen für Sie alle


 

CD mit ausführlichem Booklet

für 9 Euro hier kaufen

und bei jedem Konzert der Kirchenmusik in den Hassbergen.

 

Enthält die aus historischem Notenmaterial neu editierte Kantate von Paulus Immler. Ausführende: Matthias Göttemann, Kantorei Hassberge